VERANSTALTUNGEN
NEWS & PRESSE
FOTOGALERIE
02.03.2011
Landsberger Echo

Rohstoffe fürs Festbier unter die Lupe genommen

Landsberg. Dass nur das beste Malz gut genug für das Festbier der 1050-Jahr-Feier der Stadt Landsberg ist, versteht sich von selbst. Um jedoch nichts dem Zufall zu überlassen, traf man sich am Mittwoch, 16. Februar 2011 in der Malzfabrik Landsberg, um den Rohstoff für den Gerstensaft in Augenschein zu nehmen. Geschäftsführer Christoph Thormann, der auch das Festbier brauen wird, erklärte, worauf es beim Rohstoff ankommt.
Für beste Rohstoffqualität steht die 135-jährige Erfahrung der Landsberger Mälzer. Für das Landsberger Stadtjubiläum kommen gleich zwei Sorten zum Einsatz, da es auch zwei Sorten geben soll. Mit einem dunklen und einem hellen Festbier will man den Festbesuchern das passende Getränk für jeden Geschmack liefern. Wer nicht bis zum Fest warten möchte, kann den Gerstensaft auch bald in Flaschen kaufen. Erstmals angestochen und ausgeschenkt wird er zu den Festlichkeiten zum Tag des Deutschen Bieres am Sonntag, 17. April 2011 in der Landsberger Brauerei.



Festkomiteeleiter Frank Herzog, Christoph Thormann – Geschäftsführer der Malzfabrik Landsberg GmbH und der Landsberger Brauerei – und Landsbergs Bürgermeister Olaf Heinrich nahmen das Malz unter die Lupe. Foto: Henning Mertens
DLG Goldener Preis